eToro

eToro

Auf der Handelsplattform eToro einfach und unkompliziert in eine Vielzahl von ausgewählte Kryptowährungen investieren. Die Plattform bietet einen sehr raschen und unkomplizierten Einstieg, um mit dem Kauf von Kryptowährungen loslegen zu können.

Wichtigste Informationen kurz und bündig aufbereitet

  • Social Trading Plattform
  • Seriöser Anbieter aus Zypern
  • Echte Coins und CFD-Handel
  • Über 120 Coins zur Auswahl
  • Keine Einzahlungsgebühren
  • Spreads zwischen 0,5% – 5%
  • Keine Mindesteinzahlungsgebühr
  • Auszahlungsgebühr 5$
Investiere jetzt bei eToro
iPhoneeToro App

Über eToro

Bei eToro handelt es sich um eine Social-Trading-Plattform, auf der unter anderem mit Kryptowährungen gehandelt werden kann. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Zypern und wurde 2007 gegründet. Diese agiert weltweit als einer der größten sozialen Investmentnetzwerke. Es gibt sowohl eine Desktop-Version als auch eine Handy-App. eToro hat sich auf die Fahne geheftet, unkompliziert und schnell den Einstieg in die Kryptowelt zu ermöglichen. Im Bereich der Kryptowährungen finden laufend Adaptierungen von weiteren Coins statt. Es gilt nur aufzupassen, ob tatsächlich Kryptocoins gekauft oder diese als CFD-Produkt angeboten werden. Die Plattform eToro ist für seinen CFD-Handel bei Aktien und weiteren Assets bekannt, sprich dem Erwerben von Derivaten. Folgende Coins sind als Kryptowährungen zu erwerben:

eToro web
eToro Kryptowährungen zu erwerben

Bei allen weiteren Kryptowährungen auf eToro handelt es sich um CFD-Produkte. Hierbei kommen jedoch laufend neue Coins dazu, sei es beim tatsächlichen Kauf von Coins als auch bei CFD-Produkten.

Copy Trading bei eToro

Neben den eigenständigen Käufen bietet eToro das sogenannte Copy-Trading an. Da sich eToro als Social-Trading-Plattform versteht, kann neben dem Austausch von Meinungen zu sämtlichen Assets auch das Depot eines Investors kopiert werden. Hier lassen sich Käufe- und Verkäufe von anderen Investoren beobachten sowie dann in Folge kopieren und das in Echtzeit! Es können ausschließlich echte Portfolios kopiert werden. Dabei gibt es vorgegebene Rahmenbedingungen:

  • 200$ ist die Mindestsumme, um einen Investor zu kopieren
  • 2 Mio.$ ist die Maximalsumme, um einen Investor zu kopieren
  • Die Anzahl der Portfolios die kopiert werden können, liegt bei 100
  • Die Mindestgröße für einen Trade liegt bei 10$

Virtuelles Portfolio

Die Plattform ermöglicht mit dem Demo-Trading-Konto Anfängern, risikofrei mit 100.000$ in die Kryptowelt einzutauchen. Es dient als Übungs-Trading-Konto und soll zum Start als Eingewöhnungstool fungieren. Nachdem das Konto eröffnet wurde, kann sofort losgelegt werden. Es wird auf den Live-Märkten in Echtzeit geübt. Im Vordergrund steht vor allem das Lernen des Investierens in der Praxis, bevor es mit dem eigenen Geld losgeht.

iPhoneeToro Portfolio

Bei eToro gibt es beim Einzahlen keinerlei Gebührenaufschlag. Das gilt für alle verfügbaren Zahlungsmethoden. Darunter fallen unter anderem die Kreditkarten (VISA, Mastercard), SEPA-Überweisung oder PayPal. Darüber hinaus verlangt eToro keinerlei Transaktionsgebühren. Die Social-Trading-Plattform verdient ihr Geld mit den Spreads. Dabei handelt es sich um die Differenz zwischen Kauf- und Verkaufskurs. Dieser liegt in der Regel zwischen 0,5%-5%. Das hängt oftmals davon ab, wie intensiv beim jeweiligen Coin getradet wird. Hinlänglich bei den echten Coins fallen noch zusätzlich bei Kauf- und Verkauf eine Gebühr von 1% an. Diese wird zum Marktpreis hinzugerechnet und ist der sogenannte Big-Ask-Spread. Beim Auszahlen von eToro berechnet der Broker eine Gebühr von 5$.

Da es sich bei eToro um einen nicht steuereinfachen Broker aus Zypern handelt, müssen die Steuern in Deutschland, Österreich und der Schweiz selbstständig abgeführt werden. Das heißt im Umkehrschluss: die Nutzer von eToro müssen sich um ihre korrekte Versteuerung selbst kümmern. Die Versteuerung von Kryptowährungen ist von Land zu Land unterschiedlich. Bei spezifischen steuerlichen Fragen sollten sich Investoren stets an einen Steuerberater wenden.

Die Social-Trading-Plattform bietet für seine Investoren auch ein sicheres digitales Wallet an. Dabei werden über 120 Kryptowährungen unterstützt. Diese können gekauft, gespeichert, empfangen oder versendet werden. Dazu gibt es einen privaten Sicherheitsschlüssel, der nicht verloren gehen kann und wieder zurückgesetzt werden kann, wenn eine Wiederherstellung notwendig ist. Die Kryptowährungen können über die sogenannte On-Chain-Adresse in der Blockchain gespeichert, empfangen und übertragen werden. Diese ist für jeden Investor die private und persönliche On-Chain-Adresse.

Investiere jetzt bei eToro

FAQ

Häufig gestellte Fragen

Die Plattform eToro ist seriös. Es handelt sich dabei um einen CFD-Broker, der sich als Social-Trading-Plattform versteht. Es können eine Vielzahl von Kryptowährungen auf der Plattform gehandelt werden.

Bei eToro gibt es keinen Steuerbericht. Es gibt lediglich eine Übersicht der getätigten Trades, als Unterstützung. Die Investoren bei eToro müssen sich selbstständig um die korrekte Abfuhr der Steuern kümmern.

Auf der Plattform gibt es die Möglichkeit, mit Hebeln zu handeln. In der Regel handelt es sich um Derivate, wo auf fallende oder steigende Kurse gesetzt werden kann. Als Beispiel wird ein Kryptocoin mit einem X2 (sprich 2er Hebel) gekauft. Steigt dieser Coin in Folge um einen bestimmten Wert, so steigt das zugrunde liegende Derivat um das 2-fache. Dasselbe ist auch in die andere Richtung möglich.

Das stellt eine Sicherheitsleistung beim Traden dar. Wenn Investoren mit Hebeln handeln möchten, wird ein sogenanntes Margin-Konto benötigt. Hier werden dann die Sicherheitsleistungen hinterlegt vom Investor und der Broker hat dies bei möglichen Verlusten als Puffer.

Das bedeutet, wenn der Margin oder der Geldbetrag auf dem jeweiligen Konto unter den notwendigen Mindestbetrag fällt. Dann wird eine Warnung (ergo Margin-Call) an den Investor geschickt, der Geld nachschießen muss, damit die Position offen bleibt.